Vor Lkw geschubst? 13-Jährige tödlich verletzt

Würzburg - In Würzburg ist eine 13-Jährige möglicherweise auf die Straße geschubst und von einem Lastwagen tödlich verletzt worden.

Das Mädchen wurde gegen 16 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle "DJK Sportzentrum" in der Frankfurter Straße von dem Laster mit Anhänger erfasst und mitgeschleift.

Dadurch erlitt das Mädchen schwere Verletzungen und konnte durch den Notarzt nicht mehr reanimiert werden. Das Kind starb am Montagnachmittag noch an der Unfallstelle, meldet die Polizei. Die Angehörigen wurden von zwei Notfallseelsorgern betreut. Die Straße war rund zwei Stunden komplett gesperrt.

Wie die Ermittlungen ergaben, war die Schülerin an einer Straßenbahnhaltestelle aus einer Gruppe von Kindern heraus auf die Fahrbahn geraten. Möglicherweise sei das Mädchen geschubst worden, erklärte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt.

Mittlerweile ist bekannt, dass sich zum Zeitpunkt des Unfalls eine größere Gruppe von Schülern und möglicherweise auch Erwachsenen an der Haltestelle aufhielt. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Unfall mitbekommen haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare