+
Die Johannisburg in Aschaffanburg soll saniert werden.

"Gesicht unserer Heimat"

Johannisburg-Sanierung kostet 21 Millionen Euro

Aschaffenburg - Der Freistaat Bayern will in den kommenden Jahren rund 21 Millionen Euro in die Sanierung des Schlosses Johannisburg in Aschaffenburg investieren.

„Die Schlösser und Burgen sind das Gesicht unserer bayerischen Heimat. Es gilt, dieses geschichtliche Erbe zu bewahren“, sagte Finanzminister Markus Söder (CSU) am Freitag in Aschaffenburg.

Das Schloss mit seinem Renaissance-Garten gilt als eine der bedeutendsten Schlossanlagen aus dieser Epoche. Es ist zudem das Wahrzeichen der Stadt im unterfränkischen Westen. Jährlich besuchen rund 30.000 Menschen das Schloss. Die Sanierungsarbeiten sollen noch in diesem Jahr starten.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
Schrecklicher Unfall auf der Heimreise: Fünf Menschen wurden bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 bei Nürnberg verletzt, ein 19-Jähriger ist ums Leben gekommen. 
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf

Kommentare