Geständnis: Koch erschlägt Opa mit Fleischklopfer

Nürnberg - Ein 37 Jahre alter Koch hat vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth gestanden, seinen eigenen Opa mit einem Fleischklopfer umgebracht zu haben. Der Tathergang bleibt dennoch rätselhaft.

Der Enkel hat zum Tathergang und zum Motiv geschwiegen. Der Tod des Großvaters tue ihm leid, sagte der Angeklagte am Dienstag zum Prozessauftakt: “Ich bereue es.“

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, seinen Großvater im Februar 2009 mit einem Fleischklopfer erschlagen zu haben, weil er ihm kein Geld gegeben hatte. Der Mann habe in finanziellen Nöten gesteckt und vom 84-jährigen Großvater Unterstützung gefordert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen auf der Autobahn 6 in der Oberpfalz ist am Mittwoch eine Frau ums Leben gekommen und ein Kind schwer …
Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß
Der Haftbefehl gegen ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Boko Haram wurde nun aufgehoben, nachdem der Verdacht sich als zweifelhaft herausstellte. 
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß
Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch und Schauer gefasst machen. So wirkt sich das Wetter-Tief auf Allergiker aus.
Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf
Verkehrsstreit eskaliert: Bissiger Motorradfahrer ruft Polizei auf den Plan
Ein Motorradfahrer bewertete ein unglückliches Ausweichmanöver eines Autofahrers über und suchte anschließend die Konfrontation - und das besonders bissig.
Verkehrsstreit eskaliert: Bissiger Motorradfahrer ruft Polizei auf den Plan

Kommentare