Mit gestohlenem Radl ins Gefängnis gefahren

Bayreuth - Mit einem gestohlenen Fahrrad hat sich ein 18-Jähriger auf den Weg zum Bahnhof gemacht, um eine dreijährige Haftstrafe unter anderem wegen Diebstahls anzutreten.

Der Russlanddeutsche hatte bei einer Kontrolle angegeben, er habe das hochwertige Mountainbike von einem Freund geliehen, berichtete die Polizei am Donnerstag über den Vorfall vom Dienstag in Bayreuth. Da er weder den Namen des Freundes noch einen passenden Schlüssel parat hatte, stellten die Beamten das Fahrrad sicher. Den Rest des Weges zum Bahnhof musste er zu Fuß zurücklegen, um anschließend mit dem Zug in die Justizvollzugsanstalt nach Laufen an der Salzach zu fahren.

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare