Seriendieb gefasst

Mit Bohrmaschinen Schulden bezahlt

Burghausen - Mit massenhaft gestohlenen Bohrmaschinen hat ein Seriendieb seine Schulden getilgt. Der 29-Jährige soll seit Juni an die 70 Diebstähle in Baumärkten im Grenzgebiet zwischen Ober- und Niederbayern begangen haben.

Das teilte die Polizei am Montag in Rosenheim mit. Vergangenen Freitag wurde er von einem Detektiv erwischt, als er in einem Baumarkt in Burghausen (Landkreis Altötting) einen Akku-Schrauber mitgehen lassen wollte. Er legte nach Auskunft des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd ein umfassendes Geständnis ab.

Demnach stahl er in Baumärkten in Pfarrkirchen, Simbach am Inn, Pocking, Burghausen und Freilassing hochwertige Baulaser und Bohrmaschinen. Das Diebesgut versteigerte der hoch verschuldete Mann im Internet. Der Gesamtschaden beträgt rund 10 000 Euro. Bei der Durchsuchung von Wohnungen in der oberösterreichischen Heimat des mutmaßlichen Täters wurde umfangreiches Diebesgut sichergestellt. Der Ermittlungsrichter in Bayern sah jedoch von einem Haftbefehl ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Seitenstreifen überholt - Biker schwer verletzt
Ein Motorradfahrer ist auf der A96 bei einem verbotenen Überholmanöver auf dem Seitenstreifen schwer verletzt worden.
Auf Seitenstreifen überholt - Biker schwer verletzt
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Gewürgt, geschlagen und getreten - und zum Schluss die Treppe hinuntergeworfen: Vor einem Jahr wurde eine 84 Jahre alte Frau im mittelfränkischen Feuchtwangen ermordet. …
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Nach Vergewaltigung: 550 Rosenheimer gehen freiwillig zum DNA-Test
Mit dem ersten Massengentest im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, versuchen die Ermittler den Vergewaltiger einer jungen Frau in Rosenheim zu finden. 
Nach Vergewaltigung: 550 Rosenheimer gehen freiwillig zum DNA-Test
Wie München und Bayern von Bahn-Verbesserungen profitieren sollen 
Mit 300 km/h nach Berlin - und im ICE 4 nach Hamburg: Die Deutsche Bahn kündigt für München und ganz Bayern eine Reihe von Verbesserungen an. 
Wie München und Bayern von Bahn-Verbesserungen profitieren sollen 

Kommentare