Gestohlener Schmuck mit hohem Wert gefunden

Aschaffenburg - Gestohlene Uhren, Ringe, Halsketten, Broschen und Münzen hat die Polizei bei einem 38-Jährigen aus dem Kreis Aschaffenburg sichergestellt. Das Diebesgut hat einen hohen Wert.

Ein Teil des Diebesgutes stammte aus einem Einbruch Anfang November in Karlstein, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Unbekannte hatten aus einem Einfamilienhaus Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro sowie Elektrogeräte gestohlen. Die Beamten ermittelten vier Verdächtige im Alter von 17, 18, 20 und 21 Jahren.

Bei der Suche nach der Beute stieß die Polizei auf den 38-Jährigen. Er gab dem Bericht nach zu, den Schmuck im Wert von mehreren Zehntausend Euro von den Einbrechern gekauft zu haben. Gegen ihn wird wegen Hehlerei ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  

Kommentare