Täter war stark alkoholisiert

Gewaltsamer Angriff auf Autofahrer

Wasserburg - Im Landkreis Rosenheim griff ein 29-Jähriger am Samstagabend auf offener Straße mehrere Autofahrer an: Er versuchte gewaltsam die Lenker aus ihrem Wagen zu ziehen.

Am Samstagabend randalierte ein 29-jähriger Patient des Inn-Salzach-Klinikums in Wasserburg zunächst auf dem Gelände der Klinik. Danach lief er zur nahegelegenen Münchner Straße und griff gegen 20.30 Uhr mehrere Autofahrer an, die dort am Kreisverkehr langsam fahren oder anhalten mussten. Laut Polizeibericht riss der Mann die Türen der Pkw auf und versuchte gewaltsam, die Fahrzeuglenker aus ihrem Wagen zu ziehen. Zwei Autofahrern gelang es, mit ihrem Fahrzeug zu fliehen. Darunter eine Frau, die vom Tatort mit ihrem Pkw Kombi mit offener Fahrertüre davonraste. Sie wird von der Kripo Rosenheim gebeten, sich zu melden. Auf das dritte Opfer, eine 18 Jahre alte Rosenheimerin, schlug der Angreifer ein. Der Täter versuchte auch sie brutal aus dem Auto zu ziehen und so das Fahrzeug in seine Gewalt zu bringen. Zufälligerweise kam ein Kriminaloberkommissar aus Rosenheim, der gerade privat unterwegs war, am Ort des Geschehens vorbei. Er überwältigte den Angreifer, nahm den 29-Jährigen fest und übergab ihn schließlich an die alarmierten Kollegen. Laut Polizeibericht war der Randalierer zur Tatzeit erheblich alkoholisiert - inwieweit er unter dem Einfluss anderer Substanzen stand, ist derzeit noch nicht geklärt. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wird der Tatverdächtige im Laufe des heutigen Tages wegen räuberischen Angriffs auf Kraftfahrer dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die 18-jährige Autofahrerin kam zum Glück mit leichteren Verletzungen davon, das ergaben die Untersuchungen nach der Tat im Krankenhaus.

Zeugenaufruf

Die Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahmen die Untersuchungen in dem Fall und bitten Zeugen, sich unter der Telefonnummer (08031) 2000 zu melden. Dringend gesucht wird insbesondere die Autofahrerin, die angegriffen worden war und mit offener Fahrertüre vom Tatort hatte fliehen können.


fr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion