Mordkommision ermittelt weiter

Nach Gewaltexzess: Nürnberger Täter in Psychatrie eingewiesen

Nachdem er ohne erkennbaren Grund eine Rentnerin in Nürnberg lebensgefährlich verletzt hat, ist ein 23 Jahre alter Mann vorerst in einer psychiatrischen Klinik untergebracht worden.

Nürnberg - Laut Polizei sollte der Mann noch am Donnerstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt worden. Zu der Tat vom Vortag habe er sich bisher nicht geäußert. Die Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Auf offener Straße hatte der nur mit einer Unterhose bekleidete Passant die 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen und getreten. Die Rentnerin erlitt schwere Kopfverletzungen und kam ins Krankenhaus. Sie schwebt nach Angaben der Polizei nach wie vor in Lebensgefahr. Gut zwei Dutzend Passanten wurden Zeugen des Angriffs; sie griffen ein und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Ermittler baten Zeugen, die die Tat beobachtet oder Filme oder Fotos gemacht haben, sich zu melden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Wegen Unregelmäßigkeiten bei den Bezirkskliniken Mittelfranken ist Klinik-Chef Helmut Nawratil am Dienstag mit sofortiger Wirkung freigestellt worden.
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit Securitys ist in Nürnberg ein 51-Jähriger gestorben.
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Beim Brand eines Bauernhauses im oberfränkischen Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden.
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit
Grenzpolizisten haben bei Bergen (Landkreis Traunstein) zwei Schleuser gestoppt und aus einem engen Versteck in deren Auto drei Migranten befreit.
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit

Kommentare