Streiks im öffentlichen Dienst

Auch Bayerns Wasserämter streiken

Würzburg - Die bayernweiten Streiks der Gewerkschaft verdi haben nun auch das Wasser erreicht: Für Donnerstag hat sie die Wasser- und Schifffahrtsämter zu Warnstreiks aufgerufen.

In Bayern werden an diesem Donnerstag (28. Februar) voraussichtlich Mitarbeiter der Behörden in Aschaffenburg, Schweinfurt, Nürnberg und Regensburg ganztägig in den Ausstand treten, wie Verdi am Mittwoch mitteilte. Geplant seien Kundgebungen in Schweinfurt und Regensburg. Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung soll nach dem Willen der Bundesregierung gestrafft werden. Bundesweit sollen dafür etwa 2500 der 12 000 Arbeitsplätze abgebaut werden. Mit den Warnstreiks will die Gewerkschaft ihrer Forderung nach einem Tarifvertrag Nachdruck verleihen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt

Kommentare