Genesungschance zu gering

Giraffe in Nürnberger Tiergarten nach Halsverletzung eingeschläfert

Nürnberg - Trauriger Tag für den Nürnberger Tierpark. Eine Giraffe hatte sich dort so schwer verletzt, dass das Tier eingeschläfert werden musste.

Im Nürnberger Tiergarten hat am Mittwoch eine Giraffe nach einer schweren Halswirbelverletzung eingeschläfert werden müssen. Nach Angaben der Zoo-Leitung hatte sich ein Stirnzapfen des Tiers im Gitter neben einem Futterkorb verfangen. Beim Versuch sich zu befreien, geriet das Tier in Panik und riss die massive Rahmenkonstruktion des Gitters ab.

Dabei habe sich das Tier eine massive Halswirbelverletzung zugezogen. Ein sofort herbeigerufener Tierarzt verpasste der Giraffe „Kibali“ sofort eine Narkosespritze. Als sich abzeichnete, dass es kaum noch eine Genesungschance für das zwölf Jahre alte Tier gab, schläferte der Veterinär das Tier ein. „Kibali“ stammte aus dem Zoo Frankfurt und lebte seit 2006 im Tiergarten der Frankenmetropole.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Bei einem Zusammenstoß von drei Fahrzeugen wegen eines unübersichtlichen Überholversuchs gab es mehrere Verletze, einer davon schwer. 
Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an

Kommentare