Verbraucher sollen Ware zurückschicken 

Glassplitter-Gefahr: Pöschl ruft Schnupftabak zurück

Geisenhausen - Wegen möglicher Glassplitter im tabakfreien Schnupfpulver „Schneeberg“ ruft die Firma Pöschl Tabak vier Chargen von „Pöschl's Erfrischungsprise“ zurück.

„Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Chargen Glassplitter enthalten können, die während des Produktionsprozesses im Zusammenhang mit einem unbemerkten Glasbruch entstanden sind“, teilte das Unternehmen aus dem niederbayerischen Geisenhausen am Dienstag mit. 

Die Splitter sollten in aller Regel mit dem bloßen Auge zu erkennen sein. Dennoch sollen Verbraucher, die Schnupfpulver aus den Chargen 7N44, 6UYY, 398F und 14HN gekauft haben, dieses nicht mehr verwenden und an die Firma Pöschl zurückschicken.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Der Wetterdienst warnt nun jedenfalls vor glatten Straßen. 
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild

Kommentare