Glatteisunfall: Drei Menschen sterben

Bischofsgrün - Bei einem Verkehrsunfall sind am Sonntag bei Bischofsgrün drei junge Menschen ums Leben gekommen. Ihr Wagen war auf schneeglatter Straße in einen Lastwagen geschleudert. Nur eine Frau überlebte in dem Auto.

Der 21 Jahre alte Fahrer aus dem hessischen Landkreis Darmstadt-Dieburg, ein gleichaltriger Freund und die 18-jährige Beifahrerin, beide aus dem Landkreis Wunsiedel, starben noch am Unfallort auf der Bundesstraße 303, wie das Bayreuther Polizeipräsidium mitteilte. Eine 18-Jährige aus dem oberpfälzischen Landkreis Tirschenreuth, die ebenfalls im Auto saß, wurde mit schwersten Verletzungen aus dem Wrack geborgen und in eine Klinik gebracht.

Auf schneeglatter Straße geriet das Auto in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal in einen Sattelschlepper. Der 49 Jahre alte Lasterfahrer aus dem Landkreis Coburg wurde mit einem Schock ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst nicht klar. Rund 50 Einsatzkräfte waren nach dem Unfall vor Ort. Die Bundesstraße musste mehr als fünf Stunden lang gesperrt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare