Aus 100 Metern Höhe

Gleitschirmflieger überlebt Notlandung

Bad Kötzting - Glück im Unglück: Ein Gleitschirmflieger hat eine Notlandung aus 100 Metern Höhe unverletzt überlebt.

Der 30 Jahre alte Mann aus Tschechien startete am Samstagnachmittag vom Osser in der Nähe von Lam im Bayerischen Wald (Landkreis Cham) mit seinen Gleitschirm. In einer Höhe von 100 Metern Höhe bekam er Probleme und musste seinen Notschirm auslösen. “Vermutlich gab es mit der Thermik Probleme“, sagte ein Sprecher der Polizei in Bad Kötzting (Landkreis Cham) am Sonntag. Bei der Landung verfing der Mann sich mit seinem Notschirm in einem Baum, konnte sich aber selbst befreien. Er blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frost-Woche mit bis zu minus 22 Grad steht bevor - doch dann wird es frühlingshaft
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Frost-Woche mit bis zu minus 22 Grad steht bevor - doch dann wird es frühlingshaft
Mutter verunglückt mit Kind auf der Autobahn - Zwei Zeugen sterben bei dem Versuch zu helfen
Zwei Männer sind bei dem Versuch einer Mutter und ihrem Kind nach einem Unfall auf der Autobahn zu helfen ums Leben gekommen. 
Mutter verunglückt mit Kind auf der Autobahn - Zwei Zeugen sterben bei dem Versuch zu helfen
Tödlicher Unfall: Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun
Nach einem Unfall im schwäbischen Memmingen ist eine Frau im Krankenhaus gestorben.
Tödlicher Unfall: Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare