+
Hier wird der Gletscherspalten-Mann gerettet.

Gletscherspalten-Mann: Nie wieder ins Eis

Wien/Innsbruck - Der sechs Tage und Nächte in einer Gletscherspalte gefangene Bergsteiger aus Bayern will sein Hobby künftig nur noch moderat betreiben.

“Er hat gesagt, er wird in seinem Leben keinen Gletscher mehr betreten“, sagte der behandelnde Arzt des 70-Jährigen und stellvertretende Leiter der Universitätsklinik Innsbruck, Volker Wenzel, am Donnerstag in Innsbruck. Auch Bergtouren seien in diesem Jahr nicht mehr geplant. Allerdings wolle der 70-Jährige weiter in seiner Heimat in der Oberpfalz wandern gehen.

Der Rentner aus Schmidmühlen, der am Dienstag nach sechs Tagen und Nächten kaum verletzt aus einer Gletscherspalte gerettet wurde, hat die Intensivstation am Donnerstagmorgen verlassen. “Ich erwarte beim Patienten keine großen Folgeschäden“, sagte Wenzel.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare