Erlanger Bergkirchweih

Glühwein statt Bier

Erlangen - Die kalten Temperaturen haben die Veranstalter der Erlanger Bergkirchweih auf eine neue Geschäftsidee gebracht. Es gibt jetzt Glühwein und Tee auf dem Burgberg.

Niedrige Temperaturen und Regen trüben die Bilanz kurz vor Ende der 258. Bergkirchweih in Erlangen. „Wir werden mit Sicherheit keine Rekordkirchweih kriegen“, sagte der Erlanger Wirtschaftsreferent Konrad Beugel am Freitag.

Die Wirte auf dem Volksfest hätten erstmals nach Jahren wieder weniger Bier ausgeschenkt als im Vorjahr - die Schausteller und Fahrgeschäfte treffe es noch stärker.

Die Kälte weckt aber auch neue Geschäftsideen: Neben Bier und Limo gibt es dieses Jahr auch Glühwein oder Tee mit Rum zu kaufen. Wegen des schlechten Wetters erwartet Beugel bis zum Ende des „Bergs“ am Montag nur knapp eine Million Gäste auf dem Burgberg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare