Ein Rettunghubschrauber des ADAC bricht gerade zu einem Einsatz auf.
+
Mit einem Rettungshubschrauber musste ein Junge aus der Isar gerettet werden.

Lebensgefahr im kalten Wasser

Spektakuläre Rettung mit Helikopter: Notarzt zieht Jungen aus der Isar

  • Thomas Eldersch
    vonThomas Eldersch
    schließen

Ein 15-Jähriger fiel kurz hinter Dingolfing in die Isar und konnte sich gerade noch an einer Mauer festhalten. Wegen des kalten Wassers war bei der Rettung Eile geboten.

  • Zahlreiche Rettungskräfte wurden am Montag an die Isar bei Gottfrieding gerufen.
  • Ein Junge (15) war ins Wasser gefallen und in Lebensgefahr geraten.
  • Dank eines Rettungshelikopters schaffte es ein Notarzt zu dem Jugendlichen zu gelangen.

Gottfrieding - Bei einem Rettungseinsatz im niederbayerischen Gottfrieding (Landkreis Dingolfing-Landau) zählte jede Sekunde. Ein 15-jähriger Junge war in die eiskalte Isar gefallen und konnte sich gerade so an einer Betonmauer festhalten. In einer spektakulären Aktion und unter Einsatz eines Rettungshelikopters konnte der Jugendliche gerettet werden.

Rettung aus der Isar: Notarzt wird aus Helikopter abgeseilt

Am Montagnachmittag (5. Oktober) hatten Passanten den 15-Jährigen unterhalb einer Staustufe der Isar im Wasser entdeckt. Er schrie nach Hilfe und konnte sich gerade noch so an einer Betonmauer festklammern, schreibt br24.de. Umgehend wurden Rettungskräfte von Polizei, Feuerwehr und Wasserwacht alarmiert. Ein Rettungshelikopter des ADAC sowie ein Polizeihubschrauber machten sich ebenfalls sofort auf den Weg.

Weil die eingesetzten Rettungsboote nicht gut an den Jugendlichen herankamen, musste sich ein Notarzt aus dem Rettungshelikopter abseilen. Er wurde mit einer Winde abgelassen bis er selbst bis zu den Schultern im eiskalten Wasser steckte. Dem Notarzt gelang es, dem 15-Jährigen ein Rettungsgeschirr anzulegen. Dann wurden beide wieder aus der Isar gezogen und sicher an Land gebracht.

Rettung aus der Isar: Junge wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht

Durch das Wasser der etwa 13 Grad kalten Isar erlitt der 15-Jährige eine Unterkühlung und wurde schnellstmöglich in ein Krankenhaus gebracht. Er liegt derzeit noch auf der Intensivstation. Warum der Junge in die Isar gefallen war, ist derzeit noch unklar. An dem Einsatz waren 20 Mitglieder der Wasserwachten aus Reisbach, Pilsting und Dingolfing mit zwei Booten beteiligt. Dazu waren noch sechs Rettungskräfte und zwölf Feuerwehrmänner aus Dingolfing und Gottfrieding sowie eine Polizeistreife vor Ort. (tel)

In den Berchtesgadener Alpen kam es zu einem dramatischen Vorfall. Ein Wanderer kollabiert vor den Augen seiner Familie. In Passau wird eine 17-Jährige während einer Operation wach und kann sich nicht bemerkbar machen.

Mehr zum Thema

Kommentare