Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Auto rammt Radler

Polizei rätselt: Wer ist der tote Radfahrer?

Erlstätt - Seine Unachtsamkeit wurde ihm zum Verhängnis: Ein Radfahrer ist bei einem Unfall in Erlstätt im Landkreis Traunstein getötet worden. Die Polizei rätselt über die Identität des Mannes.

Der Mann sei am Mittwoch gegen 17.30 Uhr ohne auf den Verkehr zu achten auf eine Straße gefahren, teilte die Polizei am frühen Donnerstagmorgen in München mit.

Eine Autofahrerin, die gerade von Traunstein kommend auf der Staatsstraße 2095 unterwegs war, habe nicht mehr bremsen können und den Mann frontal erwischt. Der Radler wurde auf die Fahrbahn geschleudert und blieb dort schwerverletzt liegen. Später verstarb er im Krankenhaus.

Die Identität des Mannes konnte nach Angaben der Polizei noch nicht ermittelt werden. Der Verunglückte soll etwa 60 Jahre alt, 165 Zentimeter groß und Mitteleuropäer sein. Er trug ein weißes Shirt mit der Aufschrift "Hand in Hand gegen Aids".

dpa/mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken
Drei mutmaßliche Schleuser müssen sich seit Dienstag vor dem Landgericht Traunstein verantworten. Sie sollen mindestens sechs Kinder auf dem Gewissen haben.
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken
Reifinger Weiher: 30-Jähriger ertrinkt nach Sprung ins kalte Wasser
Ohne sich abzufrischen ist ein 30-Jähriger am Montag in den Reifinger Weiher gesprungen - und bezahlte dafür mit seinem Leben. Taucher konnten den jungen Mann nur noch …
Reifinger Weiher: 30-Jähriger ertrinkt nach Sprung ins kalte Wasser
Vorwürfe gegen Gebirgsjäger in Bad Reichenhall: Ermittlungen eingestellt
Im März waren die Gebirgsjäger in Bad Reichenhall in die Schlagzeilen geraten: Sexuelle Belästigung, Volksverhetzung und Tierquälerei standen im Raum. Jetzt wurden die …
Vorwürfe gegen Gebirgsjäger in Bad Reichenhall: Ermittlungen eingestellt
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Um die Funktionsfähigkeit des Warnsystems zu prüfen, werden am kommenden Mittwoch in vielen Teilen Bayerns wieder die Sirenen heulen. 
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion