Schüler ertappt Einbrecher

Schweinfurt/Würzburg - Ein Schüler hat der Polizei in Schweinfurt geholfen, einen Serieneinbrecher zu fassen. Der 15-Jährige bewies Nerven und tat im entscheidenen Moment genau das Richtige.

Wie die Polizei am Sonntag in Würzburg mitteilte, hatte der 15-Jährige bei seiner Großmutter in Grafenrheinfeld (Landkreis Schweinfurt) übernachtet. In aller Herrgottsfrühe wurde er am Freitagmorgen von sonderbaren Klopfgeräuschen geweckt. Ohne Licht zu machen, ging er ans Fenster und beobachtete den Einbrecher.

Als dieser ihn bemerkte und floh, rief der Schüler die Polizei - und lieferte gleich noch eine gute Beschreibung des mutmaßlichen Täters mit. Die Polizei konnte den Mann, auf dessen Konto etwa 30 Einbrüche gehen, wenig später fassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare