Großtierrettung Grassau
1 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
2 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
3 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
4 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
5 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
6 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
7 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
8 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden

Rettung aus höchster Not

Feuerwehr befreit Pferd aus misslicher Lage

  • schließen

Grassau - Ein Pferd ist am Montagabend  in Kendlmühlfilzen bei Grassau in eine ziemlich missliche Lage geraten. Es steckte in einer Moorgrube fest. Die Feuerwehr eilte dem Tier mit 20 Mann zur Hilfe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Vollsperrung auf der A9: Serienunfall mit zehn Verletzten
Auf der A9 ist es am Samstagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen. Es waren mehrere Autos und ein Motorrad verwickelt - zwei Menschen schweben in Lebensgefahr.
Vollsperrung auf der A9: Serienunfall mit zehn Verletzten
Er war wohl viel zu schnell: Audi überschlägt sich mehrfach auf A94
Am Freitagabend ist es auf der A94 Richtung Passau auf Höhe der Anschlussstelle Mühldorf-West zu einem schweren Unfall gekommen.
Er war wohl viel zu schnell: Audi überschlägt sich mehrfach auf A94
Leserreporter: Welthundetag - die lustigsten Bilder sehen Sie hier!
Zum Welthundetag haben wir unsere Leser gebeten uns die lustigsten Fotos ihrer geliebten Vierbeiner zu schicken - Sehen Sie hier ihre witzigen und süßen Hunde-Bilder.
Leserreporter: Welthundetag - die lustigsten Bilder sehen Sie hier!
„Erster Schnee in Oberbayern“ - und eine gute sowie eine schlechte Wetter-Nachricht
Ein Leser hat uns traumhafte Fotos von Schnee in den oberbayerischen Bergen geschickt. Vom Wetter gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht.
„Erster Schnee in Oberbayern“ - und eine gute sowie eine schlechte Wetter-Nachricht

Kommentare