Großtierrettung Grassau
1 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
2 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
3 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
4 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
5 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
6 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
7 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden
Großtierrettung Grassau
8 von 13
Am Montagabend ist in Kendlmühlfilzen bei Grassau ein Pferd in eine ziemlich missliche Lage geraten. Ein falscher Tritt und das Tier steckte in der Moorgrube fest. Die Feuerwehr Grassau musste mit 20 Mann zur Großtierrettung anrücken. Mithilfe eines Teleskop-Laders wurde das Pferd aus der Grube gehoben. Das Pferd konnte wohlbehalten wieder auf sicheren Untergrund gebracht werden

Rettung aus höchster Not

Feuerwehr befreit Pferd aus misslicher Lage

  • schließen

Grassau - Ein Pferd ist am Montagabend  in Kendlmühlfilzen bei Grassau in eine ziemlich missliche Lage geraten. Es steckte in einer Moorgrube fest. Die Feuerwehr eilte dem Tier mit 20 Mann zur Hilfe.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Antenne Bayern klaut Zwieseler Maibaum: Das ist die irre Auslöse
Der Antenne Bayern Maibaumklau wird immer kurioser. Erst stibitzt der Radiosender den Baum, wird danach selbst bestohlen, holt ihn wieder zurück - und verlangt jetzt …
Antenne Bayern klaut Zwieseler Maibaum: Das ist die irre Auslöse
Auto völlig deformiert: 23-Jähriger nach Horrorunfall schwer verletzt
Ein 23-Jähriger ist am Montagabend mit seinem Auto an der A70, zwischen den Anschlussstellen Haßfurt und Knetzgau (Lk. Haßberge), von der Straße abgekommen.
Auto völlig deformiert: 23-Jähriger nach Horrorunfall schwer verletzt
Bilder: Kutschenunfall bei Schloss Neuschwanstein
Schwangau - Beim Schloss Neuschwanstein ist es am Sonntag zu einem Kutschenunfall gekommen. Der Kutscher verlor die Kontrolle über die Pferde, drei Personen wurden …
Bilder: Kutschenunfall bei Schloss Neuschwanstein
Bergwacht rettet völlig erschöpften Urlauber von der Zwieselalm
Bad Reichenhall/Karlstein - Die Bergwacht rettete am Donnerstagnachmittag einen völlig erschöpften Urlauber. Er brach vor der geschlossenen Zwieselalm zusammen.
Bergwacht rettet völlig erschöpften Urlauber von der Zwieselalm

Kommentare