Beim Baumfällen

Arbeiter findet Menschenknochen

Würzburg - Grausige Entdeckung: Bei Abholzarbeiten hat ein Arbeiter in Würzburg menschliche Skelettteile gefunden. Die Polizei prüft, ob ein Zusammenhang mit einem Vermisstenfall besteht.

Nach einem Fund von Menschenknochen in Würzburg prüft die Polizei einen möglichen Zusammenhang mit einem Jahrzehnte zurückliegenden Vermisstenfall. Ein Arbeiter hatte bei Abholzarbeiten nahe der Autobahn 3 am Freitag Skelettteile entdeckt und die Polizei gerufen.

Knochen wurden zur Rechtsmedizin gebracht

Die Beamten fanden weitere Knochen und Knochenreste. Inzwischen stehe fest, dass es sich um Teile eines menschlichen Skeletts handele, teilte die Polizei am Montag mit.

„Die aufgefundenen Knochen wurden zur Rechtsmedizin Würburg gebracht“, sagte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt. Die Ermittler prüfen, ob es einen Zusammenhang zum Fall eines seit 1990 vermissten Mannes gibt. „Da muss aber erst das Ergebnis von DNA-Untersuchungen abgewartet werden, bis hier Klarheit besteht“, erläuterte Schmitt. Das werde vermutlich noch einige Wochen dauern. Hinweise auf ein Verbrechen gebe es derzeit nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare