Grausiger Fund

Frauenleiche aus dem Inn - Identität der Toten geklärt

  • schließen
  • Tamara Scheid
    Tamara Scheid
    schließen

Am Mittwochvormittag hat die Polizei eine Frauenleiche aus dem Inn bei Wasserburg gezogen. Die Identität der Toten war lange unklar. Nun liegen mehr Details und die Ergebnisse der Obduktion vor.  

Soyen - +++Update vom 12. Januar 2017: Die Identität der weiblichen Toten im Inn ist geklärt, wie das Polizei Präsidium Oberbayern Süd mitteilt. Um Hinweise auf die Identität der Toten zu erhalten, hatte sich das Polizeipräsidium am Mittwoch an die Öffentlichkeit gewandt.

Am Donnerstag meldeten sich dann Bekannte bei der Polizei, die eine Frau aus Wasserburg nicht mehr erreichen konnten. Bei den folgenden kriminalpolizeilichen Ermittlungen der Kripo Rosenheim verdichteten sich die Hinweise, dass es sich bei der Toten um diese 60-Jährigen handelt. 

Das Ergebnis der Obduktion

Im Rahmen einer Obduktion wurde dies im Laufe des Donnerstagnachmittag zweifelsfrei festgestellt. Hinweise auf ein Einwirken Dritter ergaben sich nicht. Über weitere Details machte die Polizei keine Angaben.

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilte, wurde am Mittwochvormittag eine unbekannte weibliche Leiche an der Staustufe bei Soyen im Landkreis Rosenheim aus dem Inn geborgen.

Polizei bitte um Mithilfe der Bevölkerung

Die Kriminalpolizei bitte nun zur Klärung der Identität der Unbekannten um Hinweise aus der Bevölkerung. Informationen dazu, wer insbesondere im Raum in und um Wasserburg eine ältere Frau vermisst können unter der Telefonnummer 08031/2000 beim Rosenheimer Polizeipräsidium abgegeben werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Bei einem Zusammenstoß von drei Fahrzeugen wegen eines unübersichtlichen Überholversuchs gab es mehrere Verletze, einer davon schwer. 
Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an

Kommentare