Ausbau der Schleierfahndungen

Grenzkontrollen: Freie Wähler fordern mehr Polizei

Passau – Die Freien Wähler im bayerischen Landtag fordern mehr Polizisten für die bayerischen Grenzkontrollen.

Die Freien Wähler im bayerischen Landtag fordern mehr Polizisten für die bayerischen Grenzkontrollen. „Wir brauchen mindestens 200 zusätzliche Beamte“, sagte Fraktionschef Hubert Aiwanger am Donnerstag nach dem Abschluss der zweitägigen Frühjahrsklausur der Fraktion in Passau. Er sei überzeugt, dass trotz der vorhandenen Kontrollen an den Grenzen noch zu viele Kriminelle durch das Raster schlüpften. „Deshalb: Grenzkontrollen ja, aber sie sollten den normalen Verkehr nicht massiv verzögern. Dafür müssen wir die Schleierfahndung verstärken.“

Darüber hinaus sprachen sich die Freien Wähler auf ihrer Klausur für einen bayernweiten Ausbau von Glasfaser-Internetanschlüssen sowie für den sechsstreifigen Ausbau der Autobahn 3 aus. Straßensanierungen am Land müssten zudem schneller erfolgen, etwa durch Wochenend- und Nachtarbeit, um Sperrungen von wichtigen Straßen so kurz wie möglich zu halten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Verfassungsgerichtshof stoppt Volksbegehren gegen Flächenfraß
Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat das Volksbegehren gegen Flächenfraß abgelehnt. Es kommt nun nicht zur Abstimmung. Die Initiatoren sind unschlüssig, ob sie …
Bayerischer Verfassungsgerichtshof stoppt Volksbegehren gegen Flächenfraß
Zwei Jahre nach Axt-Attacke von Würzburg: Opfer des Anschlags heiraten 
Nach der Axt-Attacke in einem Regionalzug in Würzburg vor zwei Jahren leiden die Opfer, chinesische Touristen, noch immer unter den Folgen des Anschlags. Doch es gibt …
Zwei Jahre nach Axt-Attacke von Würzburg: Opfer des Anschlags heiraten 
84-jähriger Radfahrer von Lieferwagen erfasst - tot
Ein 84-jähriger Radfahrer ist in der Nähe von Waldstetten (Landkreis Günzburg) von einem Lieferwagen erfasst und tödlich verletzt worden.
84-jähriger Radfahrer von Lieferwagen erfasst - tot
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Fast zwei Jahre nach den tödlichen Schüssen eines „Reichsbürgers“ auf einen Polizisten in Georgensgmünd muss sich ein Hauptkommissar am Mittwoch (9.00 Uhr) vor dem …
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.