Allgäuer Firma verliert Patent

Grußformel "Griaß di" gehört allen

München - "Griaß di" sagt man in Bayern und Österreich gerne einmal zur Begrüßung. Mit einem Patent geschützt werden darf die beliebte Grußformel allerdings nicht.

Die bayerisch-österreichische Grußformel „Griaß di“ („Grüß Dich“) kann nicht mit einem Patent geschützt werden. Das Europäische Harmonisierungsamt in Alicante habe das Begehren der Tiroler Wirtschaftskammer zur Löschung der Marke gebilligt, teilte die Wirtschaftskammer am Freitag in Innsbruck mit. Die Allgäuer Firma Mayr & Abel hatte sich die Grußformel patentieren lassen.

Als ein Tiroler im Internet T-Shirts mit dem besagten Aufdruck vertrieb, bekam er deshalb Ärger mit der Firma. Sie kann nun beim Harmonisierungsamt Beschwerde gegen die Entscheidung einlegen. In dritter Instanz könnte sich das Unternehmen auch noch an den Europäischen Gerichtshof (EuGH) wenden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 

Kommentare