+
Nikolaos Michaloliakos, der Vorsitzende der "Goldenen Morgenröte".

Herrmann warnt vor Kontakten

Griechische Nazis suchen Basis in Nürnberg

München - Die griechische Neonazi-Partei Chryssi Avgi will sich anscheinend in Nürnberg eine Parteizelle aufbauen. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) schlägt Alarm.

Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat vor Verbindungen zwischen griechischen und deutschen Rechtsextremisten gewarnt. „Wir dürfen nicht zulassen, dass hier ein rechtsextremistisches Netzwerk aufgebaut wird. Und wir werden den braunen Chaoten, egal von wo sie kommen, keine Chance lassen, sich bei uns breit zu machen“, sagte er dem Kölner Stadt-Anzeiger (Freitag).

Verbindungen zwischen griechischen und bayerischen Rechtsextremisten würden sehr genau beobachtet. Anlass sind jüngste Kontakte zwischen der als ultrarechts und rassistisch geltenden griechischen Partei Chryssi Avgi („Goldene Morgenröte“) und fränkischen Neonazis.

Ein Sprecher des bayerischen Verfassungsschutzes sagte der Zeitung, im November 2012 habe sich eine Gruppe der „Goldenen Morgenröte“ in der Region Nürnberg/Fürth aufgehalten und dort mit fränkischen Rechtsextremisten getroffen. Am Mittwoch habe das rechtsextremistische Freie Netz Süd Fotos ins Netz gestellt, die eigene Aktivisten mit dem Vorsitzenden der „Goldenen Morgenröte“, Nikolaos Michaloliakos, im griechischen Parlament zeigten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oma stirbt im Auto vor den Augen der zehnjährigen Enkelin
Vor den Augen ihrer zehnjährigen Enkelin auf dem Auto-Rücksitz ist in Niederbayern eine 78-Jährige tödlich verunglückt. Die beiden waren zusammen mit dem Großvater auf …
Oma stirbt im Auto vor den Augen der zehnjährigen Enkelin
Kurioser Hype: Darum grillen Bayerns Vereine plötzlich in eiskaltem Wasser
Grill einheizen, Kamera an und ab ins eisige Wasser: In Bayern breitet sich ein neuer Internet-Hype aus, dem sich Vereine nur schwer entziehen können. Derzeit werden sie …
Kurioser Hype: Darum grillen Bayerns Vereine plötzlich in eiskaltem Wasser
Er spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas völlig Unerwartetes
Viele feierten den Feuerwehrmann Rudi H., der auf der A3 Gaffer mit Wasser abspritzte, als Helden. Nun hat er wieder etwas getan, das man so gar nicht erwartet hätte - …
Er spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas völlig Unerwartetes
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Eine Freisinger Familie erlebt eines Morgens eine böse Überraschung: Ihr teurer Audi A6 ist weg. Gestohlen. Von der Polizei erfährt sie, dass mehr dahinter steckt als …
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe

Kommentare