Oberfranken

Schlag gegen Crystal-Dealer - Mutter war auch dabei

Coburg - In Oberfranken ist der Polizei ein Schlag gegen Dealer der Modedroge Crystal gelungen. Sie stellte im Raum Coburg knapp ein Kilogramm der gefährlichen Droge sicher.

Eine Frau und drei Männer wurden festgenommen. Es handele sich um die größte Menge Crystal, die jemals von Ermittlern in Oberfranken gefunden worden sei, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Einen 31-Jährigen aus dem Landkreis Coburg schnappten die Fahnder bereits im September, als er gerade 150 Gramm Crystal verkaufen wollte. Kurz darauf ging der Polizei auch der Lieferant der Drogen ins Netz - er hatte das Rauschgiftgeschäft in sicherer Entfernung vom Auto aus überwacht.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung ertappten die Beamten seine 66 Jahre alte Mutter, als diese gerade ein Tütchen mit 35 Gramm Crystal verstecken wollte. Im Kleiderschrank des Schlafzimmers der Frau entdeckten die Fahnder mehr als 700 Gramm der Droge. In der Wohnung fanden die Ermittler zudem Ecstasy-Tabletten und eine kleine Menge Haschisch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall auf Autobahnbrücke: Anhänger stürzt 80 Meter in die Tiefe
Ein Anhänger eines Baustellenfahrzeugs ist bei einem Unfall auf der Autobahn 71 nahe Münnerstadt (Landkreis Bad Kissingen) von einer Brücke katapultiert worden.
Nach Unfall auf Autobahnbrücke: Anhänger stürzt 80 Meter in die Tiefe
Moscheen, Seelsorge, Extremismus: So leben Muslime in Bayern
Der Islam wird in Bayern oft emotional diskutiert. Doch bislang gab es keine wissenschaftliche Untersuchung darüber, wie das muslimische Leben in Bayern aussieht. Am …
Moscheen, Seelsorge, Extremismus: So leben Muslime in Bayern
Premiere: Robotik-Spezialist hat seinen Doktor an der Fachhochschule gemacht
Novum in der Wissenschaftslandschaft: Der „Dr. FH“ kommt. Am Mittwoch erhielt der erste Absolvent einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften seine Promotionsurkunde.
Premiere: Robotik-Spezialist hat seinen Doktor an der Fachhochschule gemacht
Badehosen-Alarm im Freistaat: Endlos-Sommer in Bayern - so lange bleibt´s heiß
Ein Ende des Sommers ist nicht in Sicht. Das Wetter in Bayern sollen die Bewohner des Freistaats noch mehrere Wochen erfreuen. 
Badehosen-Alarm im Freistaat: Endlos-Sommer in Bayern - so lange bleibt´s heiß

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.