Mehrere Anwesen durchsucht

Groß-Razzia gegen Rauschgifthändler in der Oberpfalz

Die Polizei in der Oberpfalz hat am Dienstagmorgen eine groß angelegte Razzia gegen mutmaßliche Rauschgifthändler gestartet.

Amberg – Bei einer Razzia gegen mutmaßliche Drogenhändler in der Oberpfalz hat die Polizei am Dienstagmorgen 20 Menschen vorläufig festgenommen. 17 von ihnen kamen wieder auf freien Fuß, wie die Polizei mitteilte. Bei den drei weiteren prüfte die Staatsanwaltschaft einen möglichen Haftantrag. Die Beamten durchsuchten insgesamt elf Anwesen, unter anderem eine große Asylbewerberunterkunft im Bereich Amberg, neun weitere Objekte in der Stadt und dem Landkreis Amberg-Sulzbach sowie ein Objekt in Tirschenreuth. Die Fahnder überprüften 100 Menschen. Bei der Razzia wurden insgesamt ein Kilogramm Marihuana und Haschisch sowie ein vierstelliger Bargeld-Betrag sichergestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayerns Schlösser und Burgen sind die Touristenattraktionen des Freistaats
Die Schlösser, Burgen und Residenzen in Bayern stehen für die Tradition des Freistaats und gehören noch immer zu den größten Touristenattraktionen.
Bayerns Schlösser und Burgen sind die Touristenattraktionen des Freistaats
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht

Kommentare