+
Trotz intensiver Löschversuche konnten die Feuerwehren die Aldifiliale nicht mehr retten.

Großbrand im Aldi: Polizei geht von Brandstiftung aus

Miesbach - Bei dem Großbrand in der Aldifiliale in Weißbach handelt es sich offenbar um Brandstiftung. Die ermittelnden Beamten der Kripo Miesbach fanden am Tatort Spuren, dass das Gebäude vorsätzlich angezündet wurde.

Der Lebensmittelmarkt brannte komplett nieder. Obwohl die Feuerwehren lange gegen die Flammen angekämpft hatten, konnten sie das Gebäude nicht mehr retten. Es entstand ein Sachschaden von etwa zwei Millionen Euro.

Zur Auklärung der Tat bittet die Kripo Miesbach die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die um die Tatzeit (29.11.09, 3.20 Uhr) etwas Verdächtiges in Weissach, Rottach-Egern oder in der Nähe des Aldimarktes beobachtet haben, sollen sich unter der Telefonnummer 08025/299299 melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare