Großbrand auf Bauernhof in Weiglham

Eiselfing - Der Großbrand eines Bauernhofes in Weiglham bei Eiselfing ist gelöscht. Die Stallungen sind bis auf die Grundmauern niedergebrannt, das Wohnhaus konnte von der Feuerwehr gerettet werden.

Am Montag brach gegen 09:35 Uhr im Bereich der Stallung ein Feuer aus. Die Kripo Rosenheim geht der noch unbekannten Brandursache nach.

Die Integrierte Leitstelle Rosenheim wurde über einen Brand in einem L-förmigen, landwirtschaftlichen Anwesen alarmiert. Dank des raschen Einsatzes eines Großaufgebotes an Feuerwehren der Umgebung konnte der Wohnhausteil weitestgehend gerettet werden. Nach ersten Schätzungen wird der Schaden auf 500.000 Euro beziffert.

Es wurde niemand verletzt, auch Tiere kamen nicht zu Schaden. Brandexperten der Kripo Rosenheim haben die Ermittlungen zur noch unbekannten Ursache übernommen. Hinweise auf ein vorsätzliches Handeln ergaben sich bisher nicht.

Eiselfing: Großbrand auf Bauernhof

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare