Großbrand in Chemiewerk  - 100 000 Euro Schaden

Aschau am Inn/Rosenheim - Ein Großbrand in einem Chemiewerk in Aschau am Inn (Landkreis Mühldorf am Inn) hat am Mittwochabend laut ersten Schätzungen der Polizei einen Sachschaden von mehreren 100 000 Euro verursacht.

Menschen seien aber nicht zu Schaden gekommen, wie die Polizei in Rosenheim am Donnerstag mitteilte. Der Brand war durch eine Verpuffung von chemischen Stoffen in der Werkshalle entstanden, die sich daraufhin entzündeten. Die Ursache für den Unfall ist bisher noch unklar, die Ermittlungen dauern an.

Als das Feuer ausgebrach, hätten sich keine Personen in der Halle des Chemiewerks befunden, hieß es. Die Feuerwehren hätten das Feuer rasch unter Kontrolle bringen können. Auch für die umliegende Bevölkerung bestand demnach zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr durch Schadstoffbelastungen in der Luft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare