+
Auch rund 200 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren konnten das Gebäude nicht mehr retten: Die Schreinerei brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Landkreis Traunstein

Großbrand in Obing: Schreinerei komplett niedergebrannt

Obing - Großbrand in einer Schreinerei in Obing (Landkreis Traunstein) am frühen Sonntagmorgen: Das Gebäude war nicht mehr zu retten und brannte bis auf die Grundmauern nieder. Der Schaden liegt etwa bei 250.000 Euro.

Über 200 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren rückten an, um den Brand zu bekämpfen. Menschen kamen nicht zu Schaden - doch das Gebäude war nicht mehr zu retten.

Ein Nachbar hatte um kurz nach 3.00 Uhr morgens zufällig das Feuer in dem Schreinereigebäude im Obinger Ortsteil Kleinornach bemerkt. Er sah Flammen im ersten Stockwerk und eine Rauchsäule über dem freistehenden Gebäude - und verständigte sofort die Rettungsleitstelle.

Die Feuerwehren aus Obing, Seeon, Altenmarkt, Rabenden, Albertaich, Pittenhart, Kirchstätt, Trostberg, Traunreut und Kienberg rückten mit mehr als 200 Einsatzkräften an, außerdem kamen noch 14 Rettungskräfte des BRK an den Einsatzort.

Als die Einsatzkräfte ankamen, stand die Schreinerei schon in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte aber verhindern, dass das Feuer auf das danebenstehende Wohnhaus übergreift. Die Schreinerei selbst war nicht mehr zu retten und brannte bis auf die Grundmauern ab.

Menschen kamen nicht zu Schaden, der entstandene Sachschaden beläuft sich den ersten Schätzungen zufolge aber auf etwa 250.000 Euro. Die Ursache des Feuers ist noch völlig unklar.

Großbrand in Obing: Schreinerei total zerstört

MM

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer freut sich über Lotto-Millionengewinn
In Oberbayern kann sich ein Lotto-Spieler freuen: Beim Spiel 6 aus 49 hatte der Glückspilz sechs richtige - und hat damit eine beachtliche Summe gewonnen.
Oberbayer freut sich über Lotto-Millionengewinn
Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Die AfD schnitt bei der Bundestagswahl 2017 insgesamt als drittstärkste Kraft ab. In der Region rund um München toppte sie dieses Ergebnis sogar mehrfach.
Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Am Dienstag beginnt im Bayerischen Landtag die Arbeit im Untersuchungsausschuss zum Fall Bayern-Ei. Der SPD-Abgeordnete Florian von Brunn erhebt nach Durchsicht der …
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
In einigen Kommunen Bayerns konnten die Wähler nicht nur über die Bundespolitik entscheiden, sondern auch über neue Landräte und Bürgermeister. Im Landkreis Regen kommt …
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt

Kommentare