+
Das Feuer in dem Mehrfamilienhaus war erst gegen Mittag gelöscht.

Frau sprang aus Verzweiflung aus Fenster

Großbrand in Rosenheim: Rätsel um Ausbruch des Feuers

Rosenheim – Mehrere Menschen wurden am Donnerstag in den frühen Morgenstunden beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Rosenheim verletzt. Nun beginnt die Suche nach den Ursachen.

Offenbar im Schlaf überrascht wurden die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in einer Rosenheimer Siedlung gestern Morgen. Als um 5.30 Uhr gleich mehrere Notrufe in der Rettungsleitstelle und bei der Polizei eingingen, muss das Feuer schon einige Zeit gebrannt haben. Die erste Polizeistreife traf nur wenige Minuten später ein. Zu diesem Zeitpunkt stand der Dachstuhl bereits in Flammen.

Auch in den drei Wohnungen im obersten Geschoss des Wohnhauses brannte es. Das Treppenhaus war mit dichtem Rauch verqualmt und schnitt den Mietern in den oberen Etagen den Fluchtweg ab. Eine Frau (62) hatte sich vor den Flammen auf den Balkon ihrer Wohnung im zweiten Stockwerk gerettet. Sie hatte bereits erhebliche Brandwunden erlitten. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, rettete sie sich in höchster Not mit einem Sprung vom Balkon. Sie landete auf einer Rasenfläche vor dem Haus. Polizeibeamte zogen die schwerst verletzte Frau von dem brennenden Gebäude weg, baten andere Bewohner um Wasser und kühlten damit die Brandverletzungen der Frau. Sie hat sich bei dem Sprung zusätzlich mehrere Brüche zugezogen. Nach Auskunft der Polizei befindet sie sich nicht in Lebensgefahr.

Feuer in Mehrfamilienhaus - Frau springt aus 2. Stock

Feuer in Mehrfamilienhaus - Frau springt aus 2. Stock

Weitere Beamte verschafften sich Zutritt zum Gebäude und brachten Anwohner ins Freie. Mittlerweile waren auch die Einsatzkräfte des Rosenheimer Feuerwehr eingetroffen. Ein Bewohner hatte bereits Bettlaken zusammengeknotet, um sich von seiner Wohnung aus abzuseilen. Das war nun nicht mehr notwendig. Die Feuerwehrleute brachten den Mann mit Hilfe einer Leiter in Sicherheit.

Stadtbrandrat Hans Meyrl ist sich sicher, dass das Feuer bereits einige Zeit vorher ausgebrochen ist. „Wir waren schnell vor Ort, weil die Feuerwache ja nicht weit entfernt ist. Als wir ankamen, stand der Dachstuhl bereits auf einer Länge von 20 Metern offen in Flammen.“ Mit Leitern brachten die Feuerwehr die Mieter in Sicherheit, denen der Fluchtweg durch die starke Rauchentwicklung abgeschnitten war. Vier Personen wurden verletzt in Krankenhäuser eingeliefert, darunter auch die 62-Jährige, die vom Balkon gesprungen war. Die Brandursache steht noch nicht fest.

Klaus Kuhn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare