+
Die Landtagspräsidentin Barbara Stamm darf sich freuen: Eigens für sie wurde ein Musikstück, der sogenannte "Barbara-Stamm-Marsch", komponiert.

Die Politikerin ist begeistert

Riesenehre: Ein eigener Marsch für Landtagspräsidentin Stamm

Würzburg - Die Landtagspräsidentin Barbara Stamm durfte sich am Samstag über eine große Überraschung freuen - ihr zu Ehren wurde ein ganz besonderes Musikstück komponiert.

Große Ehre für Bayerns Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU): Für sie ist eigens ein Musikstück, ein Marsch, komponiert worden. Damit steht sie laut Ordinariat Würzburg in einer Reihe mit Papst Johannes Paul II. und Reinhard Kardinal Marx, für die der Würzburger Domorganist Paul Damjakob ebenfalls Märsche komponierte. „Das ist eine Überraschung!“, zitiert das Ordinariat die Landtagspräsidentin.

 „Die Musik ist wunderbar und sehr schmissig.“ Die „informelle Uraufführung“ des „Barbara-Stamm-Marsches“ fand am Samstag im Orgelzimmer in Damjakobs Würburger Wohnung statt. Im Gegenzug erhielt Damjakob von Stamm eine Medaille des Landtags.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Bei einem Unfall in Reischach sind zwei Schülerinnen getötet worden. Beim Überqueren der Straße sind sie von einem Fahrzeug angefahren worden. Die Staatsanwaltschaft …
Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Viel zu schnell ist ein Raser bei nasser Fahrbahn unterwegs gewesen und hat einen Unfall verursacht, bei dem zwei Kinder gestorben sind. Er kommt glimpflich davon.
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe
Ein Auto kam in Hof erst im Schaufenster einer Sportgeschäfts zu stehen. Und das, weil der Fahrer die Handbremse vergessen hat.
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe

Kommentare