Großeinsatz an der Hörndlwand

Frau (70) bricht beim Wandern zusammen und stirbt

Der Tod einer 70-Jährigen Wanderin hat an der Hörndlwand in der Nähe von Ruhpolding (Landkreis Traunstein) einen Großeinsatz ausgelöst. 

Ruhpolding - Die Frau war mit einer Gruppe acht weiterer Wanderer aus dem Raum München am Mittwochnachmittag unterwegs, als sie beim Aufstieg hinter der Gruppe zurückblieb und bewusstlos zusammenbrach, wie die Bergwacht Ruhpolding mitteilte. Zwei weitere Wanderer fanden die Frau und alarmierten Rettungskräfte, die jedoch nur noch den Tod der Frau feststellen konnten.

Nach dem Tod der Frau war die Wandergruppe nicht mehr in der Lage, selbstständig abzusteigen. Ein Hubschrauber musste die Gruppe und die beiden weiteren Wanderer ins Tal bringen. Dort wurden sie vom Kriseninterventionsteam betreut.

dpa

Rubriklistenbild: © Bergwacht Lengries

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Rennradler verursacht Unfall und lässt Verletzte einfach liegen
Ein unbeteiligter Rennradler mischte sich am Sonntag unter die Teilnehmer eines Triathlons im Allgäu. Dabei verursachte er einen Unfall - und ließ die Verletzten einfach …
Rennradler verursacht Unfall und lässt Verletzte einfach liegen

Kommentare