Lebensmittelvergiftung in Augsburger Jugendherberge
1 von 14
Großeinsatz in Augsburg: Am Dienstagabend wurden rund 100 Rettungskräfte in eine Jugendherberge gerufen. Dort hatten sich Nachwuchs-Sanitäter eine Lebensmittelvergiftung zugezogen.
Lebensmittelvergiftung in Augsburger Jugendherberge
2 von 14
Großeinsatz in Augsburg: Am Dienstagabend wurden rund 100 Rettungskräfte in eine Jugendherberge gerufen. Dort hatten sich Nachwuchs-Sanitäter eine Lebensmittelvergiftung zugezogen.
Lebensmittelvergiftung in Augsburger Jugendherberge
3 von 14
Großeinsatz in Augsburg: Am Dienstagabend wurden rund 100 Rettungskräfte in eine Jugendherberge gerufen. Dort hatten sich Nachwuchs-Sanitäter eine Lebensmittelvergiftung zugezogen.
Lebensmittelvergiftung in Augsburger Jugendherberge
4 von 14
Großeinsatz in Augsburg: Am Dienstagabend wurden rund 100 Rettungskräfte in eine Jugendherberge gerufen. Dort hatten sich Nachwuchs-Sanitäter eine Lebensmittelvergiftung zugezogen.
Lebensmittelvergiftung in Augsburger Jugendherberge
5 von 14
Großeinsatz in Augsburg: Am Dienstagabend wurden rund 100 Rettungskräfte in eine Jugendherberge gerufen. Dort hatten sich Nachwuchs-Sanitäter eine Lebensmittelvergiftung zugezogen.
Lebensmittelvergiftung in Augsburger Jugendherberge
6 von 14
Großeinsatz in Augsburg: Am Dienstagabend wurden rund 100 Rettungskräfte in eine Jugendherberge gerufen. Dort hatten sich Nachwuchs-Sanitäter eine Lebensmittelvergiftung zugezogen.
Lebensmittelvergiftung in Augsburger Jugendherberge
7 von 14
Großeinsatz in Augsburg: Am Dienstagabend wurden rund 100 Rettungskräfte in eine Jugendherberge gerufen. Dort hatten sich Nachwuchs-Sanitäter eine Lebensmittelvergiftung zugezogen.
Lebensmittelvergiftung in Augsburger Jugendherberge
8 von 14
Großeinsatz in Augsburg: Am Dienstagabend wurden rund 100 Rettungskräfte in eine Jugendherberge gerufen. Dort hatten sich Nachwuchs-Sanitäter eine Lebensmittelvergiftung zugezogen.

100 Rettungskräfte alarmiert

Lebensmittelvergiftung! Großeinsatz in Augsburger Jugendherberge

  • schließen

Augsburg - Großeinsatz in Augsburg: Am Dienstagabend wurden rund 100 Rettungskräfte in eine Jugendherberge gerufen. Mehrere Nachwuchs-Sanitäter mussten wegen einer Lebensmittelvergiftung behandelt werden. 

Am späten Dienstagabend kam es zu einem Großeinsatz in einer Augsburger Jugendherberge. Rund 100 Rettungskräfte mussten eine Gruppe von Nachwuchs-Sanitätern versorgen, die über starke Übelkeit und Fieber klagten. 

Einer Pressemitteilung von "Augsburg hilft", einer Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen zufolge, erlitten insgesamt 14 Jung-Sanitäter eine Lebensmittelvergiftung, zwölf von ihnen hätten ins Krankhaus eingeliefert werden müssen.

Die Betroffenen hatten sich vermutlich beim gemeinsamen Mittagessen bei einem Lehrgang eine Lebensmittelvergiftung geholt. Bereits kurz danach setzten bei den künftigen Rettern die Symptome ein. Später in der Jugendherberge hatte sich ihr Zustand deutlich verschlechtert, weshalb das Bayerische Rote Kreuz alarmiert wurde.

Sechs Nachwuchs-Sanitäter hat es besonders schlimm erwischt, sie "bedurften einer dringlichen Behandlung", heißt es in der Mitteilung von "Augsburg hilft".

vh

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Altdorf bei Landshut: Schlimmer Waldbrand hält Einsatzkräfte in Atem - die Bilder
Ein schwerer Waldbrand bei Altdorf im Landkreis Landshut hielt rund 300 Einsatzkräfte bis in die Morgenstunden in Atem - die Bilder.
Altdorf bei Landshut: Schlimmer Waldbrand hält Einsatzkräfte in Atem - die Bilder
Bus gerammt: Auto mit Kind an Bord überschlägt sich  
Auf der Bundesstraße 12 kam es am Mittwoch zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Auto.
Bus gerammt: Auto mit Kind an Bord überschlägt sich  
Kurios: Darum spielen diese Männer Minigolf im Chemikalienschutzanzug
Ein Anblick wie im Katastrophenfall: Männer im Chemikalienschutzanzug. Nur spielen sie in aller Seelenruhe Minigolf. Warum nur?
Kurios: Darum spielen diese Männer Minigolf im Chemikalienschutzanzug
Polizisten wollen Angreifer stoppen - und verletzen sich dabei selbst mit Pfefferspray
Zu einem brenzligen Polizeieinsatz kam es am Montag in Waldkraiburg. Ein Angreifer musste nach einem Familienstreit mit Pfefferspray überwältigt werden.
Polizisten wollen Angreifer stoppen - und verletzen sich dabei selbst mit Pfefferspray

Kommentare