Brand in Augsburg-Hochzoll
1 von 3
Verletzt wurde bei dem Brand in Augsburg-Hochzoll zum Glück niemand.
Brand in Augsburg-Hochzoll
2 von 3
Verletzt wurde bei dem Brand in Augsburg-Hochzoll zum Glück niemand.
Brand in Augsburg-Hochzoll
3 von 3
Verletzt wurde bei dem Brand in Augsburg-Hochzoll zum Glück niemand.

Viel Arbeit für die Feuerwehr

Mehrere Brände in Bayern - Augsburger Lagerhalle in Flammen

Zwei Brände in Bahnhöfen, Flammen in zwei Lagerhallen und brennende Wohnhäuser haben am Wochenende in Bayern für Feuerwehreinsätze gesorgt.

München - Mindestens sechs Brände in Bayern haben am Wochenende für Löscheinsätze und teils hohe Sachschäden gesorgt. Fünf Menschen mussten von Sanitätern versorgt werden, schwere Verletzungen erlitt aber niemand.

Am Freitagabend brach ein Feuer im Nürnberger Hauptbahnhof aus. Dabei wurden nach Angaben der Feuerwehr zwei Bahnmitarbeiter verletzt. Die Osthalle und Teile des Bahnhofsplatzes wurden gesperrt; die Ursache blieb zunächst unklar.

Am Samstagabend dann sorgte ein Großfeuer in einer Zuckerfabrik im unterfränkischen Ochsenfurt für erheblichen Schaden. Wie die Polizei mitteilte, ging zunächst ein aus Strohballen gebauter Lärmschutzwall in Flammen auf. Der Brand sprang in kurzer Zeit auch auf Firmengebäude über.

Am Samstagnachmittag sorgte wieder in einem Bahnhof ein brennender Bagger für Behinderungen. Dieser stand aufgrund von Bauarbeiten in Rosenheim im Bahnhofsbereich unmittelbar an den Gleisen, wie die Polizei mitteilte. Daher wurde der Zugverkehr vorübergehend lahmgelegt. Am Bagger entstand ein Totalschaden im sechsstelligen Bereich. Bei einem Brand in Straubing am späten Samstagabend wurden gleich drei Wohnhäuser beschädigt. Der Schaden liege bei mehr als 100 000 Euro, teilte die Polizei mit. Menschen wurden nicht verletzt.

Am Sonntag entstand ein Schaden im sechsstelligen Bereich beim Brand einer Lagerhalle in Augsburg. Die Lagerhalle und ein Nebengebäude hatten am Morgen aus zunächst unbekannten Gründen Feuer gefangen, wie die Polizei mitteilte. Auch hier wurde niemand verletzt. Ebenfalls am Sonntag griffen die Flammen einer brennenden Scheune in Ansbach auch auf den Dachstuhl des benachbarten Wohnhauses über. Drei Bewohner mussten wegen des Verdachts auf eine leichte Rauchvergiftung vor Ort vom Rettungsdienst versorgt werden, wie die Polizei mitteilte.

dpa

Meistgesehene Fotostrecken

Allein und völlig entkräftet: Bergsteiger überschätzt sich am Watzmann - mit fatalen Folgen
Fehlende Ortskenntnisse wurden einem Bergsteiger am Sonntag am Watzmann zum Verhängnis: Nachdem er sich mehrfach verstiegen hatte, war der Mann am Ende seiner Kräfte.
Allein und völlig entkräftet: Bergsteiger überschätzt sich am Watzmann - mit fatalen Folgen
22-Jährige Studentin stirbt in Badesee: Jetzt liegt das Obduktionsergebnis vor
Eigentlich wollte die 22-jährige Studentin aus Bayreuth sich im Trebgastsee (Lkr. Kulmbach) am Mittwochnachmittag aufgrund der anhaltend heißen Temperaturen nur etwas …
22-Jährige Studentin stirbt in Badesee: Jetzt liegt das Obduktionsergebnis vor
Fotogalerie: Bergsteiger am Rettungstau von Watzmann-Mittelspitze gerettet
Fotogalerie: Bergsteiger am Rettungstau von Watzmann-Mittelspitze gerettet
Wind entfacht Waldbrand am Schwarzenberg neu - Großeinsatz geht am Sonntag weiter
Der Wind hat den Waldbrand am Schwarzenberg in Oberaudorf neu entfacht - der Großeinsatz geht am Sonntag weiter. Die Bilder der Löscharbeiten.
Wind entfacht Waldbrand am Schwarzenberg neu - Großeinsatz geht am Sonntag weiter