+
Im Klinikum Ingolstadt mussten bei einem Brand am Montagabend 24 Patienten in Sicherheit gebracht werden.

Alle Patienten in Sicherheit

Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer

Am späten Montagabend kam es zu einem Großeinsatz in Ingolstadt: Bei einem Feuer im Klinikum mussten 24 Patienten evakuiert werden

Ingolstadt - Nach einem Feuer im Ingolstädter Klinikum mit mehreren Verletzten suchen die Ermittler nach der Brandursache. Am späten Montagabend war ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei ausgerückt, nachdem die Brandmeldeanlage Alarm geschlagen hatte. 

Die Feuerwehr konnte den Brand auf einer Station recht schnell löschen, allerdings mussten 24 Patienten in Sicherheit gebracht werden. Mehrere Menschen wurden bei dem Feuer leicht verletzt. Am Dienstag hätten vor Ort die Brandfahnder der Kripo die Arbeit aufgenommen, um die Ursache des Feuers herauszufinden, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Ingolstadt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Vermeintliche Messer-Attacke entpuppt sich als schmerzhaftes Genital-Unglück
Zunächst hieß es, jemand sei mit einem Messer verletzt worden. Als die Polizei am Tatort ankam, fand sie einen 53-Jährigen in einer ganz anderen, misslichen Lage.
Vermeintliche Messer-Attacke entpuppt sich als schmerzhaftes Genital-Unglück
Autofahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Lastwagen
Bei dem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen ist ein 48-jähriger Autofahrer in Oberbayern tödlich verunglückt.
Autofahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Lastwagen
Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei hat mehrere Personen im Fokus
In Nürnberg sind innerhalb weniger Stunden drei Frauen durch Stiche auf offener Straße schwer verletzt worden. Der Täter ist flüchtig, die Polizei hat eine Beschreibung …
Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei hat mehrere Personen im Fokus
Kripo will nach 42 Jahren mutmaßlichen Mord an Schülerin klären
Mehr als 42 Jahre nach dem Verschwinden eines Mädchens in der nördlichen Oberpfalz will die Polizei einen mutmaßlichen Mord doch noch aufklären.
Kripo will nach 42 Jahren mutmaßlichen Mord an Schülerin klären

Kommentare