250.000 Euro Schaden

Großeinsatz der Feuerwehr: Schober brennt komplett nieder

Als zwei Zeugen gegen 3 Uhr Samstagmorgen den Lichtschein von Weitem sahen, brannte der Schober in der Nähe von Rosenheim wohl schon lichterloh.

Großkarolinenfeld - Die Zeugen waren, laut Polizeibericht, auf dem Heimweg als sie das Feuer in Großkarolinenfeld (Landkreis Rosenheim) entdeckten und gegen 3 Uhr die Feuerwehr alarmierten.

Ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften rückte sofort an. Doch das Niederbrennen des landwirtschaftlichen Schobers konnte nicht mehr verhindert werden.

Neben Heu und Stroh waren in dem Stadel noch diverse landwirtschaftliche Gerätschaften untergestellt. Ersten Schätzungen nach dürfte durch den Brand, dessen Ursache bislang unbekannt ist, ein Sachschaden in Höhe von etwa 250.000 Euro entstanden sein, Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim hat noch vor Ort die ersten Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zum Brand nimmt das zuständige Fachkommissariat der Kripo Rosenheim unter Tel.: 08031/200-0 entgegen.

Mehr Infos zum Großalarm und Fotos vom Brand der Lagerhalle finden Sie bei rosenheim24.de

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

ml

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wetter in Bayern: Experte sagt Eiseskälte bis Februar voraus - und gibt nützliche Tipps
Wetter in Bayern: Nach dem Schnee-Chaos kommt die Kälte in den Freistaat - und bleibt vermutlich vorerst.
Wetter in Bayern: Experte sagt Eiseskälte bis Februar voraus - und gibt nützliche Tipps
Kontrolle nimmt tragisches Ende: Zollbeamter von rollendem Lkw eingequetscht
Bei einer Kontrolle auf einem Parkplatz an der A3 bei Passau ist ein Zollbeamter von einem rollenden Lastwagen eingequetscht und schwer verletzt worden.
Kontrolle nimmt tragisches Ende: Zollbeamter von rollendem Lkw eingequetscht
Tödlicher Unfall: Auto fährt auf Gleise - Zug erfasst Wagen
Ein tödlicher Unfall hat sich an einem Bahnübergang in Pfronten im Ostallgäu ereignet. Ein Auto wurde dabei von einem Zug erfasst.
Tödlicher Unfall: Auto fährt auf Gleise - Zug erfasst Wagen
Albtraum auf A93: Unbeleuchteter Wagen auf rechter Spur – Auto kracht hinein, 44-Jähriger tot
Bei einem schweren Unfall auf der A93 ist ein Mann ums Leben gekommen. Auf der Autobahn stand ein unbeleuchteter Wagen auf der rechten Fahrspur, es kam zum verheerenden …
Albtraum auf A93: Unbeleuchteter Wagen auf rechter Spur – Auto kracht hinein, 44-Jähriger tot

Kommentare