Polizei fahndet nach Jäger

Bewaffneter Mann flieht in den Wald

Pleiskirchen - Nach einem Familienstreit ist ein bewaffneter Mann in Bayern vor der Polizei in einen Wald geflohen. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften fahndete nach dem Mann.

Nach einem Familienstreit ist ein bewaffneter Mann am Mittwoch im Landkreis Altötting vor der Polizei in einen Wald geflohen. Rund 100 Beamte riegelten das Gebiet großräumig ab, auch ein Spezialeinsatzkommando und Hunde waren im Einsatz. Am Abend entschärfte sich die Situation. Der Anwalt des Mannes teilte der Polizei mit, dass ihm der Gesuchte wegen des hohen Fahndungsdrucks die Waffe an einem geheimen Ort übergeben habe. Der Jäger wolle sich später auch mit der Polizei in Verbindung setzen, hieß es laut Rechtsanwalt.

Die nächtliche Suche sei für die Einsatzkräfte extrem gefährlich gewesen - der Mann sei Jäger, besitze Gewehre und Pistolen und habe eine Schusswaffe mitgenommen, sagte ein Polizeisprecher. Außerdem kenne er sich in dem Wald in der Nachbarschaft seines Heimatorts Pleiskirchen aus. Der 60-Jährige soll seine Ehefrau massiv bedroht haben. Deshalb wollten Polizisten ihn am Mittwoch festnehmen. Der Geflüchtete soll sich selber bei seinem Rechtsanwalt gemeldet haben.

Erst kürzlich waren im Raum München zwei Frauen nach vorangegangener Morddrohung von ihren Ex-Partnern umgebracht worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer

Kommentare