Großeinsatz auf der A9: Lastwagen brennt lichterloh

Schnaittach - Rettungskräfte aus dem gesamten Landkreis Nürnberger Land waren am Donnerstag auf den Beinen, weil ein lichterloh brennender Lastwagen auf der Autobahn 9 bei Schnaittach vermeintlich Gefahrgut geladen hatte.

Doch die Information entpuppte sich als Fehlalarm, wie die Polizei in Nürnberg berichtete: Der Laster hatte 24 Tonnen Kunststoffgranulat zur Herstellung von Zigarettenfiltern an Bord. Das Granulat schmolz bei dem Brand komplett zusammen, es entstand ein Gesamtschaden von rund 250 000 Euro.

Der Lastzug war auf der Fahrt in Richtung Berlin kurz vor der Anschlussstelle Hormersdorf aus zunächst ungeklärter Ursache in Brand geraten. Der 30 Jahre alte Fahrer schaffte es gerade noch, auf dem Standstreifen die Führerkabine zu verlassen, bevor alles in Flammen aufging und stark qualmte. Da die Rettungskräfte zunächst nichts über die Ladung in Erfahrung bringen konnten, sperrten sie die Stelle großräumig ab und warnten die Anwohner per Radio. Der Verkehr war stundenlang massiv behindert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare