Großeinsatz: Polizei fahndet nach Autodieb

Nürnberg - Großeinsatz in Nürnberg: Um einen mutmaßlichen Autodieb zu schnappen, durchkämmt die Polizei großflächig ein Waldgebiet. Auch Hunde und ein Hubschrauber sind im Einsatz.

Mit einem Großeinsatz hat die Nürnberger Polizei am Mittwoch nach einem mutmaßlichen Autodieb auf der Flucht gefahndet. Auch Hunde und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz, um den Mann in einem Wald zu finden, wie ein Polizeisprecher sagte.

Eine Zivilstreife hatte versucht, den mutmaßlichen Täter nach dem Diebstahl am frühen Morgen anzuhalten. Doch der Mann drückte aufs Gaspedal - wenig später fanden die Beamten das Auto verlassen am Rande des Reichswaldes. Am Mittag waren die rund 200 Polizisten noch immer dabei, das große Gebiet zu durchkämmen.

Kurz vor dem Vorfall hatten die Fahnder bereits zwei weitere Männer festgenommen, die ebenfalls frisch gestohlene Autos der gleichen Marke fuhren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses

Kommentare