In der Nacht auf Sonntag

Großer Schaden bei Brand in Regensburger Innenstadt

Regensburg - Ein Brand in der Regensburger Innenstadt hat einen hohen Schaden angerichtet. Nach Angaben der Feuerwehr wurden die Einsatzkräfte in der Nacht auf Sonntag zu einem Gebäude neben dem Museum der Bayerischen Geschichte gerufen.

Beide Gebäude befinden sich derzeit in der Bauphase. Im Erdgeschoss waren unter anderem Baupaletten in Brand geraten. Im ganzen Haus aber habe sich „massiver schwarzer Rauch“ verbreitet, sagte ein Sprecher.

Die Feuerwehr musste einige erhitze Gasflaschen abkühlen, bevor sie ins Freie gebracht werden konnten. Eine kleinere Gruppe Menschen wurde zur Sicherheit aus einem Nebengebäude gebracht. Nach knapp zwei Stunden war der Brand unter Kontrolle.

Die Feuerwehr ging von einem Sachschaden im sechsstelligen Bereich aus. Die Brandursache war nach Angaben der Polizei am Morgen zunächst noch unklar. Im benachbarten Museum entstand kein Schaden. Es soll im Frühjahr 2018 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Freistaats eröffnen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare