+
Ein Feuerwehrmann sucht am im Dachstuhl eines der Wohnhäuser in letzte Brandherde.

Großfeuer beschädigt drei Häuser in Memmingen - Ein Mensch verletzt

Memmingen - Hohen Sachschaden hat ein Großfeuer am Mittwoch in Memmingen an drei Reihenhäusern angerichtet. Nach Polizeiangaben wurde dabei ein Mensch verletzt. Die anderen Bewohner konnten sich den Angaben zufolge rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die Brandursache war zunächst nicht bekannt, die Löscharbeiten mit rund 140 Einsatzkräften liefen auf Hochtouren.

Bei dem Brand waren die Dachstühle von zwei Häusern eingestürzt. Bei den Gebäuden handele es sich um eine ältere Häuserzeile, in der jeweils vier Einheiten über einen gemeinsamen Dachstuhl verfügen und nicht durch Brandschutzwände getrennt sind. Dadurch griffen die Flammen schnell auf die benachbarten Gebäude über. Der Schaden wird auf rund 200 000 Euro geschätzt.

In der Nacht zum Mittwoch war es in Memmingen vermutlich durch Brandstiftung zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus gekommen, bei dem zehn Personen Rauchvergiftungen erlitten. Unter den Verletzten war auch ein Kleinkind und ein Säugling. Da es zwei unterschiedliche Brandherde gibt, gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. Über mögliche Täter sei noch nichts bekannt. Der Schaden wird auf 30 000 Euro geschätzt. Neben den Einsatzkräften der Feuerwehr musste auch der Winterdienst am Brandort im Memminger Stadtzentrum eingreifen. Das Löschwasser war aufgrund der niedrigen Temperaturen auf der Straße gefroren und hatte für eine gefährliche Eisschicht auf der Fahrbahn gesorgt.

Bei einem nächtlichen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Günzburg war ebenfalls im Keller ein Feuer ausgebrochen. Alle zwölf Bewohner des Hauses konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden und blieben unverletzt. Sie wurden in Notunterkünften untergebracht. Ermittlungen ergaben, dass das Feuer im Heizungsraum ausgebrochen war. Der Schaden wird auf rund 10 000 Euro geschätzt. Die Polizei geht auch in diesem Fall von Brandstiftung aus. Bereits am 22. Dezember war im Heizungskeller des gleichen Gebäudes in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Acht Personen mussten damals mit leichten Rauchvergiftungen ärztlich versorgt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare