+
Bei einem Großbrand in Immenstadt ist ein Millionenschaden entstanden.

Verheerender Brand im Allgäu

Millionenschaden nach Großbrand in Fabrik

Immenstadt - Mitten in der Nacht bricht im Allgäu ein Feuer in einer Klebeband-Fabrik aus. Anwohner müssen Fenster und Türen geschlossen halten. Die Brandursache ist zunächst unklar. Der Schaden ist enorm.

Bei einem Großbrand in einer Klebeband-Fabrik in Immenstadt im Allgäu ist in der Nacht zum Samstag ein hoher Millionenschaden entstanden. Das Feuer war am frühen Morgen aus noch unbekannter Ursache ausgebrochen, berichtete die Polizei. Teile einer Halle seien eingestürzt, der Schaden gehe in die Millionen.

Von den Mitarbeitern der Firma wurde glücklicherweise niemand verletzt. „Zehn Mitarbeiter der Nachtschicht konnten unverletzt ins Freie flüchten“, sagte ein Polizeisprecher. Allerdings erlitt ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten eine Rauchgasvergiftung.

Mit etwa 150 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr an, um die Flammen zu löschen und den Rauch zu bekämpfen. Noch am Vormittag schwebte eine Rauchwolke über dem Brandort. Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Eine Schadstoffmessung des Landratsamtes Oberallgäu habe jedoch einen „unbedenklichen Wert“ ergeben, hieß es.

Verheerender Brand in Fabrik im Allgäu

Verheerender Brand in Fabrik im Allgäu

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayerns Bürger rüsten auf – eine traurige Entwicklung
Immer mehr Bürger besorgen sich Waffen, weil ihr Sicherheitsgefühl zumindest subjektiv gelitten hat. Das ist alarmierend, kommentiert Merkur-Redakteur Dirk Walter.
Bayerns Bürger rüsten auf – eine traurige Entwicklung
Nach Absturz in Königssee: Bergwacht warnt alle Wanderer
Schönau - Eine 53-jährige Münchnerin ist bei einer Bergtour in Schönau tödlich verunglückt. Sie ist abgerutscht und rund 80 Meter tief in den Königssee gestürzt. …
Nach Absturz in Königssee: Bergwacht warnt alle Wanderer
Wetteraussichten: Schneefall auch weiter möglich
München - Es bleibt winterlich in Bayern. Lediglich zu Wochenbeginn wird es etwas wärmer. Doch besonders in den Nächten ist weiterhin mit Frost zu rechnen.
Wetteraussichten: Schneefall auch weiter möglich
Betrunkener bedroht Polizisten mit Armbrust
Zirndorf - Gleich mehrere Male mussten Polizisten in der Nacht zum Samstag zu einem Wohnhaus in Zirndorf anrücken. Ein Anwohner hatte randaliert - und schließlich auf …
Betrunkener bedroht Polizisten mit Armbrust

Kommentare