Doch nicht ganz so harmlos

Nur Gewürze im Gepäck? Frau (23) mit brisanter Fuhre im Nachtzug erwischt

Am Mittwochvormittag waren Schleierfahnder erneut auf der Schiene erfolgreich. Im Nachtzug Rom-München machten sie einen brisanten Fund.

Großkarolinenfeld - Auf Höhe von Großkarolinenfeld kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim im Personenzug NJ 294 eine 23-jährige Frau und ihr Reisegepäck. Die Frau befand sich zusammen mit ihrem minderjährigen Kind alleine im Abteil. 

Dabei stießen die Fahnder auf einen verpackten Gegenstand, bei dem es sich angeblich um Gewürze handeln sollte. Schnell wurde bei der Überprüfung des Inhaltes klar, dass es sich bei den angeblichen Gewürzen um etwa 1050 Gramm Marihuana handelt. Die Frau wurde vorläufig festgenommen und zusammen mit dem sichergestellten Rauschgift der Kriminalpolizei Rosenheim übergeben. 

Haftbefehl gegen Tatverdächtige

Die Betreuung des Kindes übernahm eine nahe Angehörige der Tatverdächtigen, die von der Polizei verständigt wurde. Das Fachkommissariat Rauschgift führt die weiteren Ermittlungen im Zusammenhang mit der illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen die 23-jährige Tatverdächtige.

Lesen Sie auch: Mann reist mit 176.000 Euro im Nachtzug über Grenze

Lesen Sie auch:  Frösteln beim Public Viewing: So hart geht der Wettergott mit den Bayern ins Gericht

mm/tz

Rubriklistenbild: © Klaus Haag (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Gendergerechte Sprache in zwei Städten beschlossen - so fallen die Reaktionen aus
Die Stadt Hannover führt eine geschlechtergerechte Amtssprache ein – inklusive umstrittenem Genderstern *. Auch Augsburg erlässt ein Regelwerk, allerdings ohne *. Die …
Gendergerechte Sprache in zwei Städten beschlossen - so fallen die Reaktionen aus
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Ein Lehrer rettete durch beherztes Eingreifen wohl einer ganzen Gruppe von Menschen das Leben auf der A9 in Bayern. Fast wäre es zu einem Bus-Unglück gekommen.
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Festnahme
War es ein Gewaltverbrechen? Eine junge Mutter (22) ist in der Nacht auf Mittwoch in Bayern ums Leben gekommen. Nun gab es eine Festnahme.
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Festnahme
Minister ausgepfiffen: Enttäuschung nach Scheuers Aussagen zum Brenner-Bahn-Projekt
Nach dem Besuch von Verkehrsminister Scheuer in Rosenheim überwiegt vor Ort die Enttäuschung. Aus Österreich kommt hingegen Lob für das Bekenntnis des Ministers zum …
Minister ausgepfiffen: Enttäuschung nach Scheuers Aussagen zum Brenner-Bahn-Projekt

Kommentare