+
Nahe des Volksfestes in Großkarolinenfeld ist es zu einer Messerattacke gekommen. 

Großkarolinenfeld

Volksfest-Messerattacke: 16-Jähriger meldet sich bei Polizei

Mit einem Messer wurden ein 19-Jähriger in der Nähe des Volksfestes in Großkarolinenfeld am Mittwochabend niedergestochen. Nun gibt es Neuigkeiten zum Fall.

Großkarolinenfeld - Ein 16-Jähriger hat sich am Freitagvormittag, laut Polizeipräsidium Oberbayern Süd, gemeldet.

Bei dem jungen Mann handelt es sich demnach um einen deutschen Staatsbürger. Er soll im Beisein seines Rechtsanwaltes umfangreiche Angaben gemacht haben.

Welchen Einfluss die Aussagen auf die weiteren Ermittlungen des Falls haben werden, lies die Polizei allerdings offen. Zum jetzigen Zeitpunkt wären Aussagen zum Tathergang nicht möglich, heißt es in der Mitteilung am Donnerstag.

Allerdings wurde gleichzeitig die Fahndung nach einem flüchtigen Tatverdächtigen für beendet erklärt.

Messerattacke in Großkarolinenfeld

Ein 19-jähriger Mann war am Mittwoch gegen 20.45 Uhr auf einem Spielplatz in der Nähe des Volksfestes niedergestochen worden.

Unbekannter sticht bei Volksfest auf 19-Jährigen ein - Täter flüchtig

Der Rosenheimer musste schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der junge Mann war, laut Polizeibericht, bislang nicht ansprechbar, aber außer Lebensgefahr. Vom Täter fehlte bis Freitag noch jede Spur.

Mehr Informationen finden Sie auf rosenheim24.de*.

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrecklicher Schulweg-Unfall: Zwölfjähriger von Kleinlaster überfahren
Schrecklicher Schulweg-Unfall am Mittwoch im Landkreis Traunstein: Gegen 7.25 Uhr wurde ein zwölfjähriger Junge von einem Kleintransporter erfasst. 
Schrecklicher Schulweg-Unfall: Zwölfjähriger von Kleinlaster überfahren
„Wie im Horrorfilm“ - Zeugen berichten von der Bluttat vor dem Supermarkt
Eine 38-Jährige wurde vor den Augen ihrer Kinder brutal niedergestochen. Im Mordprozess haben nun Zeugen von der Tat berichtet. Ihre Aussagen sind erschütternd. 
„Wie im Horrorfilm“ - Zeugen berichten von der Bluttat vor dem Supermarkt
Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“
Offizieller Frühlingsanfang ist eigentlich erst Mitte März. Aber diese Woche verabschieden sich der Winter und Frau Holle definitiv in den Urlaub. An den Alpen wird es …
Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Eine unglaubliche Geschichte aus den Ostalpen: Ein Traunreuter musste mehrere Tage ohne Essen in einer Biwak-Hütte ausharren. 
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 

Kommentare