Grüne: S-Bahn-Tunnel gefährdet andere Projekte

München - Der umstrittene zweite S-Bahn-Tunnel in München gefährdet nach Darstellung des Grünen-Bundestagsabgeordneten Toni Hofreiter zahlreiche andere Nahverkehrsprojekte.

Bayern habe viel zu viele Projekte zur Förderung mit GVFG-Mitteln angesetzt – also Vorhaben, die allein als nahverkehrs-relevant gelten und demzufolge nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz finanziert werden sollen.

Konkret nennt Hofreiter den Erdinger Ringschluss (212 Millionen Euro), den viergleisigen S-Bahn-Ausbau bis Markt Schwaben (178 Millionen), den viergleisigen Ausbau der S 4 Pasing-Buchenau (270,5 Millionen) sowie die S 7-Verlängerung nach Geretsried (44 Millionen). Bei weitem das teuerste Vorhaben sei jedoch die zweite Röhre, deren Baukosten auf bis zu zwei Milliarden Euro geschätzt werden. Davon sind allein 800 Millionen Euro GVFG-Mittel, nach neuen Schätzungen könnte es sogar eine Milliarde werden.

Werde der Tunnel gebaut, dann müsse sich der Freistaat von anderen Vorhaben verabschieden. Ohnehin sei das GVFG chronisch unterfinanziert. Für die Jahre bis 2013 ist der Fehlbetrag mit 127 Millionen Euro noch gering – allerdings sind bis dahin die bayerischen Vorhaben wegen des Vorlaufs für die Planung ohnehin nicht zu verwirklichen. Für die alten Bundesländer stehen zwischen 2014 bis 2019 etwa 1,5 Milliarden GVFG-Mittel zur Verfügung, angemeldet seien jedoch Projekte für 4,5 Milliarden. Zu hoffen, dass Projekte als regionalverkehr-relevant eingestuft würden, sei illusorisch, sagt Hofreiter. Auch dieser Finanzierungstopf, der sogenannte Bedarfsplan, weise einen hohen Fehlbetrag aus: neun Milliarden Euro.

dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer hat Sophia gesehen? Von der 28-Jährigen fehlt jede Spur
Wo ist Sophia (28)? Die Polizei Amberg sucht seit dem vergangenen Donnerstag nach der 28-Jährigen Frau. Die Ambergerin ist auf dem Weg von Leipzig nach Nürnberg …
Wer hat Sophia gesehen? Von der 28-Jährigen fehlt jede Spur
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Beim Zusammenstoß mit einem Zug ist ein 46-jähriger Radfahrer im Kreis Forchheim gestorben. 
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Junger Motorradfahrer verunglückt tödlich
Ein 22-jähriger Motorradfahrer aus dem Ostallgäu ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall gestorben.
Junger Motorradfahrer verunglückt tödlich
Mann stirbt beim Baden in der Alz
In einer Badeanstalt an der Alz in Truchtlaching im Landkreis Traunstein ist am Samstag ein Mann ums Leben gekommen. Badegäste entdeckten den leblosen Körper des …
Mann stirbt beim Baden in der Alz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.