+
Ein Zwischenzeugnis wird in der Mittelschule St. Stephan in Straubing vor eine Tafel gehalten.

Ab nächstem Schuljahr

BLLV begrüßt Wegfall von Zwischenzeugnissen

München - Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) hat die Schulpolitik der Staatsregierung schon oft kritisiert, doch jetzt kommt auch mal ein Lob - für den Wegfall der Zwischenzeugnisse.

Der Wegfall der Halbjahreszeugnisse in den ersten drei Schuljahren stößt bei den Lehrern auf viel Zustimmung. „Das Kultusministerium geht hier einen großen Schritt in die richtige Richtung“, erklärte am Mittwoch BLLV-Präsident Klaus Wenzel. „Lehrer, Schüler und Eltern treten so in einen Dialog und tauschen sich über Probleme und Lernfortschritte aus. Das ist pädagogisch wertvoller als eine schriftliche Mitteilung, die wesentlich an die Eltern adressiert ist.“

Vom kommenden Schuljahr an können Bayerns Grundschulen die Zwischenzeugnisse in den ersten drei Klassen durch „Lernentwicklungsgespräche“ ersetzen. Allerdings müsse an jeder Schule sowohl die Lehrerkonferenz wie auch der Elternbeirat zustimmen, hatte ein Ministeriumssprecher der „Main-Post“ (Mittwoch) gesagt.

„Beim Lernentwicklungsgespräch reden wir mit dem Kind, nicht übers Kind“, zitierte die Zeitung Maria Wilhelm, Regierungsdirektorin im Kultusministerium. Lehrkraft und Kind sollen sich austauschen - die Eltern kommen zwar mit zum Termin, sollen zuhören, dürfen rückfragen, sind nicht Erstansprechpartner.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Temperatursturz im Anmarsch: Nachdem der Sommer zurück im Freistaat war, wird es jetzt wieder kühl. Über München gab‘s schon heftige Gewitter - und die nächsten Tage …
Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Ein Schwertransporter ist auf der Autobahn bei Pegnitz mit einem Panzer zusammengestoßen. Der Fahrer des Transporters hatte den Panzer offenbar übersehen.
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht
Mehrere Männer haben eine Bordellbesitzerin in ihrer Wohnung überfallen und um viel Geld erpresst. Nun müssen sich die Täter vor Gericht verantworten.
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht
Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.