Grusel-Fund: Skelettierte Leiche im Garten

Regensburg - Bei einer Gebäudesanierung in seinem Garten hat in Regensburg ein Hausbesitzer eine skelettierte Leiche entdeckt.

Nach Polizeiangaben vom Freitag fand der Mann neben Knochen auch alte Kleidungsstücke. Das Haus stand zuletzt zwei Jahre leer. Der Hausbesitzer war am Donnerstag bei den Modernisierungsarbeiten über einen Sportschuh gestolpert. Daraufhin alarmierte er die Polizei.

Nach ersten Ermittlungen wurde der Tote auf dem Grundstück des Einfamilienhauses nur oberflächlich verscharrt. Die Leiche - vermutlich ein Mann - soll mehr als ein Jahr auf dem rund 600 Quadratmeter großen Grundstück gelegen haben. Auf das Gelände habe in den vergangenen beiden Jahren jeder gehen können, sagte ein Polizeisprecher.

Die Kriminalpolizei sowie Gerichtsmediziner aus Erlangen untersuchten den Fundort und bargen das Skelett. Die Leiche lag am Rande des Gartens. Durch die hohen Gebüsche an der Grundstücksgrenze war der Fundort von außen nicht einsehbar. Die Rechtsmediziner werden nun die Leichenteile weiter untersuchen, um herauszufinden, ob es sich um ein Verbrechen handelt. Der Hintergrund des Leichenfundes ist noch völlig unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen

Kommentare