Bei Moto-Cross-Veranstaltung entdeckt

Gruselfund: Knochen-Herkunft geklärt

Die Herkunft der bei einer Moto-Cross-Veranstaltung im schwäbischen Benningen gefundenen Knochen ist geklärt: Sie stammen von einem Friedhof aus dem Unterallgäu.

Sanitäter hatten die menschlichen Knochen am Samstag bei der Veranstaltung in einem Kieshaufen entdeckt. Wie die Polizei mitteilte, waren die Skelettteile beim Abtransport des Schutthaufens aus dem Friedhof, der derzeit umgebaut wird, nicht erkennbar. Erst als es am Samstag auf den Kieshaufen regnete, wurden die Teile freigewaschen. Die gefundenen Knochen sollen wieder ordnungsgemäß bestattet werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von …
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe

Kommentare