+
Sängerin Eva Norel schaffte es ins Finale von „The Voice Senior“.

Seit 46 Jahren Hobbysängerin

Gstadterin (67) im Finale von „The Voice Senior“: „Eva, du warst der Knaller!“

Sie kann ihr Glück kaum fassen: Eva Norel aus Gstadt hat es ins Finale von „The Voice Senior“ geschafft. Die 67-jährige aus dem Team von Michael Patrick Kelly setzt auf Gefühl.

  • Eva Norel (67) nimmt als Kandidatin an „The Voice Senior“ teil.
  • Die Hobby-Sängerin begeistert mit Gefühl.
  • Jetzt schaffte es Eva Norel ins Finale.

Gstadt am Chiemsee - Sie kann ihr Glück noch gar nicht richtig fassen. Eva Norel aus Gstadt am Chiemsee hat es ins Finale der Gesangsshow „The Voice Senior“ geschafft. Die Sendung läuft bei Prosieben und Sat1.

The Voice Senior: Eva Norel aus Gstadt singt seit 46 Jahren

Von nichts kommt nichts - das gilt auch hier: Eva Norel aus Gstadt ist keine Anfängerin. Bereits seit 46 Jahren ist die 67-Jährige eine begeisterte Hobby-Sängerin, die von sich selbst sagt, ihr würde die Hälfte des Lebens genommen, wenn man ihr die Musik nähme, berichtet Chiemgau24.de*. Sie habe angesichts des harten Musikgeschäfts den Gesang immer nur als Hobby betreiben wollen. 

Der Auftritt der Gstadterin begeistert alle Coaches von „The Voice Senior“ 

In den vergangenen Folgen des Musikwettbewerbs bot Eva Norel bereits sensationelle Auftritte. Die Coaches der vier Teams waren alle begeistert, doch schließlich war es Michael Patrick Kelly, der die Gstadterin gezielt auf ihren Auftritt in den „Sing offs“ vorbereiten und coachen durfte. 

„The Voice Senior“: Eva Norel setzt auf Lieder mit viel Gefühl

Von Anfang an setzte Eva Norel auf Lieder mit viel Gefühl: Zu Beginn der Show sang sie „All by myself“ von Celine Dion. In der Folge am vergangenen Sonntag (8.12.) war es Mariah Careys „Hero“.

Ihr Coach Michael Patrick Kelly gab ihr einen Tipp zur Unterstützung. Sie sei manchmal etwas zu „over-dramatized“, also zu stark gefühlsbetont. Sie solle sich bewusst machen, was sie singt. Dadurch könne sie es besser darstellen.

Gstadterin Eva Norel begeistert Jury und Publikum von „The Voice Senior“

Schon als sie in einem bodenlangen, glitzernden Abendkleid auf die Bühne trat und ihre Ballade „Hero“ anstimmte, spendete ihr das Publikum Applaus. Auch Michael Patrick Kelly war angetan von ihrer Darbietung: Er sei froh, dass Eva Norel in sein Team gekommen sei. Sein Urteil ist vielversprechend: Ihr Gesang sei mehr als finaltauglich.

Dem Publikum, das ihr stehendenApplaus spendete, rief sie laut Chiemgau24.de zu „Ihr seid meine Heroes - alle!“

Eva Norel: Entscheidung rührt die Hobby-Sängerin aus Gstadt zu Tränen

Von den fünf Mitgliedern seines Teams entschied sich Kelly schließlich für die Chiemgauerin Eva Norel - als erste aus Kellys Team bekam sie ein Ticket fürs Finale. Das Gesangstalent aus Gstadt konnte sein Glück kaum in Worte fassen, Tränen der Rührung standen ihr in den Augen. Es sei etwas ganz Besonderes, so etwas in ihrem Alter erleben zu dürfen. Das komme nur einmal vor. 

Das große Finale von „The Voice Senior“ am 15. Dezember: Eva aus Gstadt ist dabei

Der Tag der endgültigen Entscheidung rückt für die Kandidaten in greifbare Nähe. Am 15. Dezember ist es soweit. Dann wird sich zeigen, wer als Sieger auf der Bühne steht. 

Eva Norel freut sich auf eine tolle Show, ebenso wie auch ihre Team-Kollegin Silvia, die ebenfalls von Kelly nominiert wurde. Sie hatte „Nutbush City Limits“ von Rockröhre Tina Turner präsentiert. 

Wer singt noch im Finale von „The Voice Senior“?

Auch die anderen drei Teams stellen jeweils zwei Kandidaten. Das Team von BossHoss hat sich für Renate Akkermann und Dieter Bürkle entschieden. Sascha schickt Monika Swets und Claus Diercks ins Rennen. Die Finalisten aus dem Team von Yvonne Catterfeld sind Dennis Legree und Michael Poteat. Wenn die Sendung am dritten Adventssonntag auf Sendung geht, wird sich zeigen, ob jemand Eva Norel das Wasser reichen kann.

Auf tragische Weise verließ einer der Kandidaten der Show - auf offener Bühne erlitt er einen Herzinfarkt. Eine Folge der Sendung empörte das Publikum derart, dass Sat.1 sich öffentlich entschuldigen musste.

* Chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

stg

Meistgelesene Artikel

Rodel-Spaß endet tödlich: Bayer (20) verliert sein Leben - der Unfall gibt Rätsel auf
In Achenkirch in Tirol kam es am Mittwoch (15. Januar) zu einem schlimmen Rodelunfall. Ein Bayer (20) kam von der Bahn ab und verunglückte tödlich. Der Unfall gibt …
Rodel-Spaß endet tödlich: Bayer (20) verliert sein Leben - der Unfall gibt Rätsel auf
Notlage nach Tod von Wirt: Bayerisches Dorf mit Hilferuf - auf YouTube
Ein Dorf mitten in Bayern macht mit einem YouTube-Video auf sich aufmerksam. Und das mit gutem Grund. Nach dem Tod des Dorf-Wirtes ist die Situation alles andere als gut.
Notlage nach Tod von Wirt: Bayerisches Dorf mit Hilferuf - auf YouTube
BR-Moderatorin wird dringend zu ihrem Auto gerufen - Situation im Parkhaus macht sie fassungslos
Bayern 1 Radio-Moderatorin Gabi Fischer zeigt sich auf ihrem Twitter-Account verärgert. Ein Mann ließ sie zu ihrem parkenden Auto antanzen, da er nicht einsteigen konnte.
BR-Moderatorin wird dringend zu ihrem Auto gerufen - Situation im Parkhaus macht sie fassungslos
Nach Wochen voller Angst: Mutmaßliche Brandstifter festgenommen - Details zur Festnahme
Die Brandserie im Lechrain könnte beendet sein: Nach einem weiteren Stadelbrand in Unterdießen in der Nacht auf Freitag hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen. 
Nach Wochen voller Angst: Mutmaßliche Brandstifter festgenommen - Details zur Festnahme

Kommentare